3D Aufmaß - Bestandsaufnahme - Scanning

Es entsteht eine Punktwolke, das heißt es wird gescannt! Ein 3D Scanner greift mittels Laser die Umgebung ab, dort wo der Laserstrahl eine Oberfläche berührt wird ein Punkt erstellt. Je nach Einstellung und Verwendungszweck des Scans entstehen dabei sehr viele (Millionen) Punkte............. Am Ende werden dann die Punkte von jeder Scanstation miteindander verbunden. Perfekt! Es gibt nun eine Punktwolke, und diese Punktwolke wird in ein CAD System z.B. Autodesk Revit oder AutoCAD übertragen. Dort wird anhand der Punktwolke ein Gebäude oder auch ein Gelände erstellt.

Es wird durch diese Methode möglich genaue Wandstärken, Raumhöhen, Querschnitte eines Gebäudes zu erhalten.

Mit herkömmlicher Vermessung kann eine solche Genauigkeit kaum erreicht werden!

Wenn das Gebäude oder das Objekt einmal gescannt wurde, dann braucht man nie mehr zur Baustelle fahren. Man hat alle Maße automatisch dabei, und für immer archiviert, incl. Fotos

Zeitaufwand ca.

80 m² Wohnung (Innenbereich) 2-3h
Appartementhaus 4 stöckig (Außen und Innenbereich komplett) 2-3 Tage

VIDEO SCANNING

Anwendungsgebiete

  • Gebäude, Innen,- und Außenbereich
  • Anbauten, Erweiterungen
  • Gelände, Höhenschnitte, Profile
  • Denkmalschutz
  • Archäologie
  • Kontrolle, Überprüfung,
  • Archivierung
  • Unfall Bestandsaufnahme
  • und und und