Ausgabe mit 3D Modell

Bei dieser Auswertungsvariante bekommen Sie ein 3d Modell von Ihrem Gebäude. Natürlich sind in einem 3d Modell am meisten Informationen enthalten. Es gibt verschiedene Genauigkeitsstufen bei der Modellierung, die im Vorfeld besprochen werden sollten. Ein 3d Modell eignet sich am besten für Ihre weitere Planung, Visualisierung bzw. Erweiterungen oder Anbauten. Auf Wunsch bekommen Sie Pläne mit Aufschlüsselung der Räume, Raumstempel, Flächenangaben. Wenn ein bestehender Lageplan vorhanden ist dann kann ich diesen auch einarbeiten und das 3d Modell stimmt dann mit dem tatsächlichen Grundstück (Position) überein. Meine 3d Zeichnungen entstehen mit Autodesk Revit, welche dann auch hervorragend mit sämtlichen anderen 3d Zeichenprogrammen übernommen werden können. Der Datenaustausch erfolgt am besten über das "ifc" Format oder natürlich in 3d dwg.... Ansichten, Grundrisse und Schnitte sind in einem 3d Modell enthalten und werden dann im gewünschten Maßstab ausgegeben.  

Ausgabe in 2D - pdf und dwg Format

Sie benötigen Grundrisse, Ansichten oder Schnitte von Ihrem Gebäude? Dann eignet sich auch die 2d Auswertung. Ich verknüpfe hierbei die entstandene Punktwolke mit einem Zeichenprogramm. Es werden dann die benötigen Wände, Flächen oder Schnitte gezeichnet und anschließend im gewünschten Format ausgegeben. Diese Variante ist etwas kostengünstiger als ein 3d Modell, es kann aber auch mit sauberen 2d Daten bestens weitergearbeitet werden.

Datenaustausch über dwg, pdf,...

Ausgabe der Punktwolke in Schnitte, pdf, oder dwg Format

Die einfachste und schnellste Art der Datenausgabe ist direkt aus der Punktwolke. Es wird die Punktwolke in ein Zeichenprogramm geladen. Es werden dann je nach Belieben Schnitte, Ansichten oder Perspektiven durch diese Punkwolke gemacht. Danach kann in jedem beliebigen Maßstab ausgegeben werden.

Diese Variante eignet sich bestens für einfache Skizzen oder Entwürfe für Ihren Umbau.

Ich stelle Ihnen auch gerne die Scandaten zur Verfügung, dann können Sie selber die Punktwolke in Ihr CAD System einladen und Ihre benötigten Zeichnungen oder Maße daraus ableiten. 

In Autodesk AutoCAD, Revit und 3d Studio Max können Punktwolken seit der Version 2011 problemlos eingeladen und verarbeitet werden.
Mittlerweile ist es auch möglich mit geeigneter Software Punktwolken in andere Zeichenprogramme einzulesen.